Café Hölderlin (Hörburger)

13,83 

zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

Tübingen rockt.

Und in der Hölderlin-Metropole beschäftigen sich Kultur,

Wissenschaft und Politik noch immer mit dem Sohn der Stadt,

mit ihrem Dichterfürsten. Im Café Hölderlin in der Psychiatrie

trifft man sich zu einem Symposion und erforscht die Hinter-

gründe von Genie und Wahnsinn. Angemeldet haben sich

unter anderem Alice Schwarzer, Boris Palmer, Margot

Honecker, die Lyrikerin Friederike Kempner, Caspar Hauser,

Walter Jens, Helene Fischer, die Bundeskanzlerin Ursula von

der Leyen, Jakob van Hoddis, Professor Sauerbruch, die

Praktikantin Lucy, die Katze Milou und viele, viele andere.

Das Treffen hat es in sich.

Und Rottenburg a. N. spielt mit.

Das Staunen nimmt kein Ende.

Wir schreiben das Jahr 2035.

Wahrscheinlich.

 

Café Hölderlin, Tübinger Stadtansichten mit Lebenden, Toten und Scheintoten, Christian Hörburger, Taschenbuch, 268 Seiten, 14,80€

Email
Artikelnummer: 978-3-03831-144-7

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Café Hölderlin (Hörburger)”