Glücklicher Pechvogel (Großmann)

24,80

zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)
Artikelnummer: 978-3-03831-042-6 Kategorie:

Beschreibung

Sie hatten auch schon Glück – oder auch Pech.

Was Sie hier zu lesen bekommen, stammt nicht aus einer Sammlung von mehreren Personen! Das alles musste eine einzige Person über sich ergehen lassen!

Leiden Sie mit – oder lassen Sie Ihr Zwerchfell vor lauter Schadenfreude scheppern!

Glücklicher Pechvogel, Rainer Großmann, gebunden, 522 Seiten, 24,80€

 

 

1 Bewertung für Glücklicher Pechvogel (Großmann)

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Prof.Dr. Peter Gründler

    Weiß noch jemand, wie es damals war, in den fünfziger Jahren des grausigen 20. Jahrhunderts? Als Kinder von jedem beliebigen Erwachsenen auf der Straße verdroschen werden konnten? Als kriminelle Psychopathen den Lehrerberuf bevorzugten, weil es nirgendwo sonst so viele Schwächere gab, die man drangsalieren konnte? Als Kinder keine Rechte hatten, nicht mal auf einen Sitzplatz in der Straßenbahn? Natürlich sind wir alle (die heute über 70-jährigen) froh, dass diese Zeiten vorbei sind, aber es gibt ja auch welche die sagen „ja, ich habe Dresche gekriegt, aber es hat mir nicht geschadet“. Stimmt das? Oder hat es uns doch geschadet?
    Leute, lest mal dieses einzigartige Buch von Rainer Großmann! Hier schreibt einer, der alles, aber auch wirklich alles, durch hat, dem nichts erspart blieb. Er läßt nichts aus. Aber das ist nicht die Hauptsache. Das Besondere ist vielmehr: Er schreibt ohne Bitterkeit, er jammert nicht. Im Gegenteil: Da gibt es eine fast unglaubliche Heiterkeit. Ja, Rainer Großmann hat sich nicht klein kriegen lassen. Kein einziger Schicksalsschlag hat das geschafft. Sätze wie (sinngemäß zitiert): „Wir werden dafür sorgen, dass du niemals eine Lehrstelle bekommst. Du wirst dein ganzes Leben an uns denken“ lesen sich bei ihm wie ein böser Witz. Aber es war damals gar nicht witzig.
    Man muss nicht alles lesen in diesem Buch, die Ausführungen über die Armeezeit sind ein bißchen zu lang geraten. Aber da bleibt noch so vieles, was man nicht vergessen wird. Es gibt wirklich gute Gründe, sich an all das zu erinnern, was uns der glückliche Pechvogel hier ins Gedächtnis ruft!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.