Harry der Pott oder der Beutelmensch (Böckli)

19,80

zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 4 Kundenbewertungen
(4 Kundenrezensionen)

Ausgelöst durch eine schwere Erkrankung begann für die Autorin ein langer Kampf ums Überleben. Wie schwierige Situationen gemeistert wurden und welche Hilfe und Unterstützung nötig waren, erzählt sie uns in ihrer Geschichte.

Ein Buch über Ängste, Verzweiflung und Grenzerfahrungen, aber auch über Freude, Mut, wertvolle Freundschaften und die große Liebe.

»Eine Erzählung, die mein Leben schrieb und anderen Betroffenen in ähnlichen Situationen Mut machen soll!«

Ihre Verena K. Böckli

 

Leseprobe

Harry der Pott oder der Beutelmensch, Verena K. Böckli, gebunden, 202 Seiten, 19,80€

Bestellen
Artikelnummer: 978-3-03831-213-0 Kategorie:

4 Bewertungen für Harry der Pott oder der Beutelmensch (Böckli)

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Ingelore schulz

    Das Buch ist gut zu lesen, die Themen sind die Bewältigung einer schwerwiegenden Diagnose mit umfassender Therapie. Die Autorin schreibt authentisch wie sie dies erlebt hat. Welche Hilfe und Unterstützung sie auf dem langen Weg hatte. Es kann wirklich Mut machen. Der Humor fehlt nicht, es kann geweint und gelacht werden.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Heike Zeuch

    Das Buch ist sehr gut geschrieben. Ich habe es aufgeschlagen und konnte es nicht mehr aus den Händen legen . Ich möchte dieses Buch mit 10 und noch mehr Sternen weiter empfehlen.

  3. Bewertet mit 5 von 5

    Theres Stalder Frei

    Unglaublich, was diese Frau gesundheitlich durchgemacht hat und dabei ihren (Über-)Lebenswillen, aber auch ihren Humor nicht verloren hat. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und einem bewusst werden lässt, dass die Gesundheit nicht selbstverständlich ist.

  4. Bewertet mit 5 von 5

    F. Steiner

    Ein absolut empfehlenswertes Buch, das zum Nachdenken anregt. Tiefgründig, ehrlich und eine starke Hauptperson. Für mich ist das Buch einen Kauf wert, da die Schilderung der Lebensgeschichte der Autorin sehr gut rüberkommt. Deshalb konnte ich mich gut in sie hineinversetzen und das ist das, was für mich ein gutes Buch ausmacht. Insbesondere sicher Lesestoff für Menschen, die ebenfalls an einer so heimtückischen Krankheit leiden, wie es die Autorin tut. Mit der detaillierten Schilderung ihrer schweren Zeit macht sie solchen Menschen Mut und gibt ihnen Hoffnung, dass sie die Krankheit und das Leben wieder annehmen können.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.