Deutsche Literaturgesellschaft

Wir alle sehnen uns in dieser schnelllebigen Zeit nach etwas Bleibendem. Ist es da nicht erstaunlich, welche Beständigkeit ein Buch hat? Ein Datenträger, der älter als zehn Jahre ist, kann heute schon unbrauchbar sein – wertvolle Informationen und Daten gehen verloren. Ein Buch, das 100, 200 oder gar 300 Jahre alt ist, kann hingegen jederzeit aus dem Bücherregal gezogen werden – mit der Zeit gewinnt es sogar an Würde und Wert. Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, als Sie solch ein altes Werk in Händen hielten, was diese Bücher alles gesehen haben? Wie vielen Menschen sie begegneten, in welchen Zeiten sie Spuren hinterließen? Ihre Autoren sind geblieben, ihre Werke bis heute zugänglich und präsent. Ein Buch zu schreiben, heißt auch, ein Stück Ewigkeit zu schaffen. Egal, wie schnell sich die Welt verändert, ein Buch und sein Autor bleiben.

Wir geben Büchern und Schriftstellern einen Ort der Sicherheit – über die Zeit hinaus.

In guter Gesellschaft

Der Verlag der Deutschen Literaturgesellschaft steht für eine exklusive Mischung bekannter Schriftsteller, prominenter Personen des Zeitgeschehens und Werke neuer Autorenpersönlichkeiten. Ihr anspruchsvolles Portfolio hat die Deutsche Literaturgesellschaft zu dem namhaften Verlag gemacht, der er heute ist.

Romane, Novellen oder Lyrik, Erlebnisberichte, Biografien oder Fiktionen, wir geben Ihrem Buch den richtigen Rahmen, den es verdient hat. Ob Sie die eigene Familiengeschichte für künftige Generationen bewahren wollen, über den Aufbau Ihres Lebenswerkes berichten oder Werte vermitteln möchten – wir sorgen für den angemessenen Auftritt. Aber auch wer selbst bescheiden im Hintergrund bleiben und seinem Werk den Hauptauftritt geben möchte, ist bei uns in guten Händen.

Berlin Charlottenburg, ein Stadtteil, der in Berlin wie kein zweiter für das Leben und Wirken großer Literaten und Persönlichkeiten unserer Zeit steht: Die Deutsche Literaturgesellschaft hat ihren Sitz in der Fasanenstraße, in dem Haus, in dem einst Heinrich Mann bis zu seiner Emigration lebte. In den Häusern der Straße gingen die berühmtesten Schriftsteller ein und aus, berühmte Schauspieler glorreicher Hollywood-Zeiten feierten ihre Premieren im Delphi-Palast, die der jüngeren Geschichte wohnen im Kempinski-Hotel und das Kranzler-Eck war einer der bedeutendsten Schriftsteller-Cafés der Deutschen Geschichte. Das Literaturcafé lädt bis heute zu Lesungen ein, hochrangige Politiker, Diplomaten und sogar ein späterer Papst lebten in der Fasanenstraße. Bis heute spürt man dort den Geist bedeutender und prägender Menschen.

Erinnern, Erhalten, Bleiben

Wir setzen Autoren ein Denkmal: Unsere Bücher finden Aufnahme in namhaften Universitätsbibliotheken, darunter Oxford (Großbritannien), Harvard, Princeton, Yale (alle USA) und die Sorbonne (Paris, Frankreich). Wir sorgen für eine Lebenszeit-Archivierung in der Deutschen und der Schweizerischen Nationalbibliothek (Leipzig/Frankurt am Main und Bern). Digitale Kopien werden in Hochsicherheitszentren archiviert. Unabhängig von den Entwicklungen der Zeit: Die Bücher der Deutschen Literaturgesellschaft werden für alle Zeiten zugänglich gemacht, sodass auch in 100, 200 oder 300 Jahren jemand Ihr Buch aus dem Regal ziehen kann.

Autoren der Deutschen Literaturgesellschaft bleiben.

Damit wertvolle Werke früherer Schriftsteller und sie selbst nicht in Vergessenheit geraten, engagieren wir uns aktiv, unter anderem in der Restaurierung bedeutender und fast vergessener Schriftsteller-Gräber.

Autorenaufnahme

Wir freuen uns jeden Tag darauf, neue interessante Menschen, ihre Gedanken und ihre Werke kennen zu lernen. Senden Sie uns ohne Scheu Ihr Manuskript zur Prüfung einer Aufnahme in unser Programm. Darüber hinaus bieten wir Ihnen selbstverständlich unsere  Beratung an oder vermitteln Sie an individuell passende Verlage. Weitere Hinweise zur Manuskripteinsendung finden Sie hier …

Verlagsleitung: Rodja Smolny

Comments are closed.